Leserbrief zu einem Pressebeitrag über den Süppling-Cross

In der Altmark-Zeitung erschien zum 2. Süppling-Cross in Demker folgender Pressebeitrag:
Neues Zeitmesssystem bei 2. Süppling-Cross-Lauf in Demker im Einsatz – Altmärker wenig erfolgreich

Das "...wenig erfolgreich" stieß auf Kritik, daher hier eine Meinung dazu:

Leserbrief an die Altmarkzeitung zum Artikel „Test gelungen“

im Sportteil in der Ausgabe vom 5. März 2014

Bereits auf der Seite 1 der Ausgabe vom 5. März 2014 konnte man lesen „Neues Zeitmesssystem, 25 fleißige Helfer, aber sportlich nicht sehr erfolgreich - das war der 2. Süppling-Cross-Lauf am Sonntag in Demker. Auf der Seite 15 heißt es dann: „Sportlich war die Veranstaltung aus altmärkischer Sicht kein Erfolg. ... Okay, von den Altmärkern war bei guten Wetterbedingungen nicht viel auf den vorderen Plätzen zu sehen.“

Was soll „sportlich nicht sehr erfolgreich“ bedeuten?

Das ist ein Schlag ins Gesicht aller 355 Volkssportläuferinnen und -läufer, die am Sonntag in Demker ihre Laufstrecken erfolgreich absolvierten.

Sportlich erfolgreich bedeutet für sie nämlich, gesunde sportliche Betätigung in der Natur. Da zählen nicht Zeiten und Platzierungen sondern gemeinsame Lauferlebnisse. Dieses positive Lauferlebnis war Dank der guten Organisation der Sportfreunde aus Demker gewährleistet.

Dem Verfasser des Artikels ist es vermutlich nicht aufgefallen, dass in Demker auch Frauen und Mädchen gelaufen sind. Wie bei Weltmeisterschaften und Olympiaden üblich, werden die Leistungen von Frauen und Männern auch bei Volksläufen getrennt gewertet.
Eine solche getrennte Wertung gibt es aber nicht in der Altmarkzeitung. Ansonsten hätte dort gestanden, dass die schnellsten Frauen beim Halbmarathon aus der Altmark kommen.
Den ersten Platz belegte Doreen Gladis in einer persönlichen Bestzeit von 1:39:32 h, auf den zweiten Platz kam Doreen Voigtländer nach 1:43:59 h. Beide Läuferinnen starten für den Tangermünder Leichtathletikverein 1994 e.V. Dritte Frau wurde Susanne Döhmann, die für die Elblitze des SV Grieben startet, in 1:47:23 h.

Erwähnenswert ist die sportliche Leistung von Jenny Weinmann aus Genthin. Sie lief einen Tag vorher in Brandenburg einen Marathon in 4:05 h und absolvierte den Halbmarathon in Demker in guten 1:51 h.

Es wäre gut, wenn künftig die sportlichen Leistungen der Läuferinnen gebührend gewürdigt würden.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Wolfgang Ludwicki